Active Silicon KI Serie Teil 9: IBM’s Watson – Worum gehts da eigentlich und warum schaut Watson Tennis?

  • Published Juli 2018

IBMs Watson ist ein Supercomputer mit Cognitive Computing-Fähigkeiten, der mithilfe von DeepQ-Software und des Apache UIMA-Frameworks riesige Datenmengen analysiert und aus früheren Schlussfolgerungen und der Datenverarbeitung lernt und so Entscheidungsfindungen unterstützen kann. Einfacher gesagt, ist es ein KI-angetriebener Frage-Antwort Guru, der Daten mit einer Rate von 80 TeraFLOPs verarbeiten kann, was in etwa einer Datenmenge von einer Million Bücher pro Sekunde entspricht [1]. Watson machte Schlagzeilen, als er bei der US-Fernsehquizshow Jeopardy, gegen menschliche Gegner antrat und die amtierenden Champions schlug. Nachdem Deep Blue 1997 den Schachgroßmeister Garry Kasparov schlug, könnte man meinen, dass IBM nur aus Spaß an der Sache dabei ist. Die Anwendungen für Watson sind jedoch weitreichend und versprechen die Computerwelt, wie wir sie kennen, zu verändern.

Watson in Wimbledon
Seit Atari’s Pong im Jahr 1972 haben Computing und Tennis einen weiten Weg zurückgelegt. Nun verändert KI unsere Eindrücke vom weltberühmten Gran-Slam Rasenturnier in Wimbledon. IBM arbeitet mit dem Organisationskomitee zusammen, um Fan-Engagement zu fördern und schnellere, relevantere und attraktivere Inhalte zu liefern. Durch die Erkennung von Bewegungen und Emotionen der Spieler, kombiniert mit der Puplikums-Geräuschkulisse und Matchdaten, kann Watson die aufregendsten Momente in einem Match identifizieren und innerhalb weniger Minuten eine Highlights-Montage zusammenstellen, für die ein menschlicher Redakteur Stunden brauchen würde. Mehr und exklusivere Inhalte auf Social-Media-Plattformen und ein Chatbot namens Fred sind nur einige weitere Möglichkeiten, mit denen Watson die Publikumsteilnahme und auch deren Freude am Zusehen erhöhen möchte. In den Jahren 2016-17 konnte IBM einen Follower-Anstieg von 25% in Social Media Plattformen von Wimbledon verzeichnen und erwartet, dass sich dieses Muster fortsetzen wird.

Watson in Medizinischer Bildverarbeitung
Neben Sport hat Watson auch Einfluss auf den medizinischen Sektor. Watson Health wurde 2015 gegründet und konzentriert sich ausschließlich auf Daten aus dem medizinischen Bereich. Diese Plattform ist auch für Entwickler offen, die ihre eigenen Anwendungen nutzen können. In 2016 stellte IBM die Watson Health Imaging division vor, die Expertise aus verschiedenen medizinischen Zentren, Gesundheitssystemen, von ambulanten Bestrahlungsanbietern, sowie Bildverarbeitungs-Technologiefirmen kombiniert. Die Kooperation „zielt darauf ab, die kognitive Bildgebung in die tägliche Praxis zu bringen, um Ärzten zu helfen verschiedene Krebsarten, wie etwa Brust- und Lungenkrebs anzusprechen, weiters auch Diabetes, Augengesundheit, Gehirnerkrankungen, Herzkrankheiten und verwandte Erkrankungen, wie Schlaganfall einzuschätzen.[2] Seit der Gründung der Watson Health Imaging Division ist die Anzahl der Mitglieder von 15 auf 24 angewachsen. Watson wird trainiert um bei Folgendem zu helfen: Wie entwickelt sich ein Krankheitszustand? Welche Behandlung soll in Betracht gezogen werden und wann sollte man eingreifen? Watson liest Patientenakten, Ärzteberichte und anderes peripheres Material und kombiniert dies mit medizinischen Bildern, um Diagnosen und Vorhersagen zu treffen.

In 2015 erwarb IBM den Anbieter von Gesundheitslösungen „Merge“, um mit deren umfangreichen Sammlung an medizinischen Bildern Watsons visuelle Erkennungsfähigkeiten zu trainieren, um Anomalien und Veränderungen in Patientenscans aufdecken zu können.

Und der Gewinner ist…
Zusätzlich interessant in Bezug auf Watson sind die Einträge für den IBM Watson AI XPRIZE – ein $ 5 Millionen KI und Cognitive Computing-Wettbewerb, der über vier Jahre von 2016-2020 läuft. Von den ursprünglich 147 Teilnehmern wurden im Dezember letzten Jahres die 62 Teams angekündigt, die es in die zweite Runde schafften. Details zu den Projekten und die Top 10, die an dieser Stelle für einen Milestone Award ausgewählt wurden, sind hier nachzulesen.

Vergessen wir Fußball nicht
In Zusammenarbeit mit FOX Sports, bringt Watson seine Highlights-Montage-KI-Tools auch in den Fußball. Watson wurde sogar darangesetzt die riesigen Datenmengen der diesjährigen FIFA-Weltmeisterschaft zu analysieren, um den Gewinner vorherzusagen. Aber wir wollen hier die Spannung nicht nehmen ….

Lesen Sie mehr in unserer AI Series und melden Sie sich hier für unseren Vision-Newsletter an, um über Trends und News der Bildverarbeitungsindustrie zu lesen.

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Watson_(computer)

[2] https://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/49985.wss