Spezialist für Zeilen- und Hochgeschwindigkeitskameras Chromasens schließt sich Lakesight Technologies an

  • Published Mai 2017

Nach der Übernahme der Kamerahersteller Tattile und Mikrotron, integriert Lakesight Technologies nun auch Chromasens in seine Unternehmensgruppe. Chromasens mit Sitz in Konstanz beschäftigt rund 60 Mitarbeiter, überwiegend in Forschung und Entwicklung, und erzielt einen Jahresumsatz von ca. 10 Millionen Euro. Beide Geschäftsführer, Martin Hund und Markus Schnitzlein, behalten ihre Positionen bei Chromasens und werden zudem Teil des Vorstands von Lakesight. Chromasens möchte von erheblichen Synergien durch den erweiterten Vertrieb und umfangreichere Ressourcen für die Entwicklung innovativer Produkte profitieren.

Alle drei Kamerahersteller, Tattile, Mikrotron und Chromasens, bieten Zeilen- und Hochgeschwindigkeitskameras. Viele Machine-Vision-Systeme auf der ganzen Welt holen bereits das Maximum aus neuesten Bildverarbeitungstechnologien heraus, indem sie diese Kameras mit Active Silicon’s Camera Link oder CoaXPress Framegrabbern kombinieren. Wir freuen uns darauf, neue Bildverarbeitungslösungen entstehen zu sehen, wenn innovative Kameras mit unseren höchst leistungsfähigen Bilderfassungskarten zusammenspielen.

Lakesight möchte eine weltweit führende Plattform im Bereich Machine Vision erschaffen. Laut Ambienta, das Private-Equity-Unternehmen hinter Lakesight, passt Chromasens perfekt in die Gruppe und ergänzt sich gegenseitig mit den anderen Unternehmen auf allen Ebenen, vom Produktportfolio bis zu den Vertriebskanälen bis zu den Fähigkeiten in Forschung und Entwicklung. Ambienta berichtet, es habe den weltweit den größten Kapitalstock, um in Unternehmen zu investieren, die mit Blick auf den Umweltschutz die Ressourceneffizienz steigern und von denen große Industriezweige wie Energie, Nahrungsmittelproduktion und Gesundheitswesen profitieren werden. Machine Vision ist mit in jedem Fall eine Schlüsseltechnologie, um diese Ziele zu erreichen.