Die EMVA Business Conference 2017 zusammengefasst

  • Published Juli 2017

Vorletzte Woche hatten wir von Active Silicon das Vergnügen, an der 15. EMVA Business Conference teilzunehmen. Mit uns kamen über 100 registrierte Teilnehmer, Redner und Vordenker in Prag zusammen.

Die Europäische Vereinigung für Industrielle Bildverarbeitung (EMVA) wurde 2003 gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation zur Förderung der Entwicklung und des Einsatzes von Bildverarbeitungstechnologien. Die jährliche Konferenz bietet für Fachleute, Experten, Analysten und Strategen aus Europa und der ganzen Welt die Gelegenheit, ihre Kollegen aus der Industrie zu treffen, mit ihnen zu diskutieren und von Praxisbeispielen aus der Branche zu lernen.

Einer der Hauptredner, Adam Kingl von der London Business School, hielt einen anregenden Vortrag über den Einfluss der Generation Y auf den Arbeitsmarkt. Er erläuterte deren Tendenz alle paar Jahre den Job zu wechseln sowie eine bessere Balance aus Berufs- und Privatleben und flexiblere Arbeitszeiten zu fordern. Mit Blick auf den hohen Grad an technischer Expertise, der in der Machine Vision Industrie notwendig ist, gab Herr Kingl einige Tipps, wie man die besten Mitarbeiter halten und führen kann.

Luca Verre von dem französischen Hersteller Chronocam stellte eine spannende neue Technologie vor. Chronocam arbeitet an einer Art maschineller Bildverarbeitung, die der Funktionsweise der Netzhaut ähnelt. Sie basiert auf der CMOS-Technologie, gepaart mit neuen Verarbeitungsmethoden – eine interessante Entwicklung, die man weiter verfolgen sollte!

Adimec’s Forschungsleiter, Jochem Herrmann, erläuterte, in welche Richtung sich seiner Überzeugung nach der Bildverarbeitungsmarkt entwickeln wird. Um Machine Vision aus seinem Nischendasein in den Massenmarkt zu portieren, wird die Verarbeitung mehr und mehr auf sogenannten MPSoC (Multi-Prozessor System-on-Chip) in eingebetteten Systemen ausgeführt, die auch die Ausführung der gesamten Applikation übernehmen.

Die Agenda der Konferenz beinhaltete auch eine Podiumsdiskussion über die Gefahren und Möglichkeiten, die der asiatische Markt bietet. Fast 10% der Teilnehmer kamen aus Asien. So wurde während des Events der zunehmende Einfluss dieser Region auf die Branche hervorgehoben. Jedoch betonte Frank Grube, CEO von Allied Vision, dass lokale Unterstützung und die Nähe zum Endkunden die wichtigsten Faktoren im hochvolumigen Niedrigpreissegment darstellen. Daher sei es unwahrscheinlich, dass Importe aus Asien europäische Produzenten beeinflussen.

Der Young Professional Award 2017 ging an Boaz Arad für seine Arbeit “Sparse Recovery of Hyperspectral Signal from Natural RGB Images”. Sie ermöglicht hyperspektrale Bildverarbeitung auf Basis von RGB-Kameras ohne die teuren und komplizierten Systeme, die in herkömmlichen Lösungen zum Einsatz kommen.

Während des Konferenz-Programms kamen Delegierte zu bilateralen Gesprächen zusammen, was eine sehr effiziente Möglichkeit zum Austausch mit Geschäftspartnern und potentiellen Kunden bot. Bei der Fluss-Schifffahrt durch die historische Altstadt am Donnerstag und dem Ausflug zu einem Museum des Öffentlichen Nahverkehrs mit Abendessen am Freitag konnten sich die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre austauschen. Das Foto oben zeigt Colin Pearce, CEO von Active Silicon, vor einer der schönen historischen Trambahnen.

Weitere Details über das Event erfahren Sie unter www.emva.org